Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir blicken auf ein weiteres Jahr zurück und stellen fest: Alles wird schneller! Nicht unbedingt höher und weiter – das zeigen uns immer wieder weitere Nachwehen der Wirtschafts- und Bankenkrise. Dennoch sehen wir, dass in den vergangenen Monaten eine grundsätzlich optimistischere Stimmung bei vielen Unternehmen herrscht. Wir von der Beraterseite machen das an einer wachsenden Zahl neuer und spannender Projekte fest, die wir in den letzten Wochen gemeinsam mit unseren Kunden realisiert haben. Dabei greifen wir nicht wie so viele andere einfach in die Social-Media-Trickkiste, sondern haben uns kürzlich für ein Projekt auf ein klassisches Medium rückbesonnen: den Hörfunk. Lesen Sie in dieser Ausgabe der Fleishman-Hillard Technology News, wie wir mit Xerox das Thema Innovationen bei mehr als einer Million Radiohörern positioniert haben.

Der richtige Mix an bewährten und neuen Kanälen macht den Erfolg aus. So bleiben auch Fachmessen weiterhin ein wichtiger Baustein der Unternehmenskommunikation. Unseren Kunden e2v begleiten wir schon seit einigen Jahren auf vielen Ausstellungen. Dass die PR-Aktivitäten im Rahmen der Messen einen großen Einfluss auf die Kommunikation während des Jahres haben, zeigen wir Ihnen in einem kurzen Beitrag über die diesjährigen Auftritte von e2v auf der Vision und der electronica.

Ich persönlich und das gesamte Team der deutschen Technology Practice Group von Fleishman-Hillard wünschen Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, spannendes und vor allem gesundes neues Jahr 2011. Wir freuen uns, Sie auch im kommenden Jahr zu unseren Lesern zählen zu dürfen.

Herzlichst
Ihr Markus Hermsen

Markus Hermsen

Markus Hermsen


Fleishman-Hillard schärft Hanvons Profil in Deutschland

Die Schweizer Vertriebsfirma my eware solutions AG beauftragt Fleishman-Hillard mit der Pressearbeit für Hanvon, einem Anbieter von Ebook-Readern, Grafiktablets und TouchPads. Aufgabe von Fleishman-Hillard ist es, Hanvons Kommunikationsstrategie für den deutschen Markt zu entwickeln und umzusetzen. Außerdem übernimmt Fleishman-Hillard das Handling der Produkttests.

Zusammen mit Fleishman-Hillard will my eware die Marke sowie das Angebotsportfolio von Hanvon auf dem umkämpften deutschen Markt etablieren und den Bekanntheitsgrad des chinesischen Herstellers erhöhen. Die Produkte von Hanvon bieten ein ungestörtes Lesevergnügen sowie eine ausgereifte Grafik und eignen sich optimal für private und berufliche Anwendungen.


Radio-Beitrag von Xerox erreicht über eine Million Hörer

Bei aller Begeisterung für neue Medien dürfen wir in der PR nicht vergessen, dass sich täglich Millionen Menschen über klassische Kanäle wie beispielsweise das Radio informieren. Dabei herrscht in Unternehmen meist die gängige Meinung, dass Technologie-Themen eher schwierig über den Hörfunk zu vermitteln sind. Wer einige wichtige Punkte beachtet, kann allerdings eine Radiobeitrag zu einem erfolgreichen Element der Unternehmenskommunikation machen und seine Botschaften nachhaltig bei einem großen Publikum platzieren:

  • Radiosender bedienen eine sehr breite Zielgruppe. Deshalb sollte das Thema nicht zu speziell, sondern generell verständlich und von einem allgemeinen Interesse sein.
  • Wortbeiträge im Radio sind nur kurz. Wählen Sie deshalb ein Thema, das in zwei bis drei Minuten auf den Punkt zu bringen ist.
  • Die Aufmerksamkeitsspanne von Hörern ist begrenzt. Verschiedene Sprecher, Musik oder andere Audio-Elemente lockern den Beitrag auf.
  • Private Radiosender sind Unternehmen. Wenn Sie einen werblichen Beitrag produzieren möchten, sprechen Sie mit Ihrer Marketing-Abteilung über Werbespots. In seriösen Wortbeiträgen haben werbliche Inhalte nichts zu suchen.

Besonders erfolgreich war jüngst Xerox mit einem eigens produzierten redaktionellen Wortbeitrag. Im Rahmen der jährlichen Xerox Innovation Session in Neuss sprachen wir mit Dr. Sophie Vandebroek, Chief Technology Officer bei Xerox und verantwortlich für die Forschungseinrichtungen des Unternehmens. Wir fragten sie, warum es auch in wirtschaftlich raueren Zeiten wichtig ist, in Forschung und Entwicklung zu investieren. Auf dieser Basis entwickelten wir das Storyboard für den Beitrag und ließen das englischsprachige Interview anschließend in unterschiedlichen Längen und mit deutschem Voice-Over produzieren, um es dann deutschen Radiosendern anzubieten.

Innerhalb weniger Wochen sendeten rund 30 überregionale und lokale Stationen das Interview mit Sophie Vandebroek. Damit erreichte Xerox über eine Million Hörer. Zudem wird Xerox den Beitrag nun noch als Podcast auf der Webseite und andere Marketing-Aktivitäten einsetzen. 

Den gesamten Beitrag finden Sie rechts in der Multimedialeiste und auf unserer Xerox-Pressewebsite: http://xerox.fleishmaneurope.de/audio-video/innovation-session/

Haben Sie Fragen zu Radio-PR und den Einsatzmöglichkeiten von Audio-Material? Dann steht Ihnen gerne Julia Richter zur Verfügung.


“Me and my LIFEBOOK”: Fleishman-Hillard stärkt Notebook-Brand von Fujitsu

Die neue Notebook-Serie LIFEBOOK von Fujitsu bietet Geräte für jeden Einsatzbereich. Sie umfasst das gesamte Spektrum von ultraportablen Geräten für Einsteiger bis hin zu High-End-Notebooks für Profis. Um den neuen Brand beim Anwender bekannt zu machen und die Leistungsversprechen der Serie zu verankern, entwickelte Fleishman-Hillard die Idee zur „Me and my LIFEBOOK“-Kampagne, die auf einem „Word-of-Mouth“-Ansatz basiert. In diesem Rahmen lässt Fujitsu User zu Wort kommen, die von ihrem täglichen Umgang mit dem Produkt berichten. Fujitsu bot Bloggern aus 8 Ländern ein LIFEBOOK zum Test an. Voraussetzung war lediglich die Bereitschaft der Tester, im eigenen Blog und über ihre Erfahrungen mit dem Gerät zu berichten. Ziel der Aktivitäten im Rahmen der Kampagne ist, mit den Endanwendern interaktiv zusammenzuarbeiten und die Markenwerte der LIFEBOOK-Serie in den einzelnen Zielgruppen zu stärken. Gleichzeitig unterstreichen die unterschiedlichen Anwendungsszenarien aus dem Alltagsleben der User die Bandbreite der neuen Produktreihe.

Insgesamt gingen fast 1500 Bewerbungen über die eigens für die Kampagne eingerichtete Website ein, aus denen 53 Tester ausgewählt wurden. Erste Beiträge der Blogger sind bereits online auf http://www.lifebook4life.com/blog.

Fleishman-Hillard gab den Anstoß zu der Kampagne und begleitete diese gemeinsam mit der Word-of-Mouth-Agentur von Fujitsu, unter anderem mit PR-Aktivitäten rund um den zentralen Blogger-Event in Deutschland, auf dem sich Tester austauschen und mehr über die LIFEBOOK-Produkte erfahren konnten.

Haben Sie Fragen zu Fujitsu-LIFEBOOK oder interessieren Sie sich generell für eine Digital-Kampagne? Dann wenden Sie sich bitte an Robert Belle oder Julia Richter.


Vision 2010: Messe mit Durchblick

Die Vision, Leitmesse für industrielle Bildverarbeitung in Stuttgart, ist eine der wichtigsten Termine im Kalender unseres Kunden e2v. Jedes Jahr im November stellt der Spezialist für hoch empfindlichen Sensoren und Zeilenkameras für die Produktionsüberwachung seine Neuheiten vor. Seit dem Start der aktiven Pressearbeit in Deutschland 2008 haben wir unseren Kunden nun bereits zum dritten Mal auf der Vision unterstützt. Mit jeweils mindestens zehn Pressegesprächen haben wir zahlreiche neue Kontakte für e2v aufgebaut und bestehende vertieft.

Dabei hat sich e2v dieses Jahr selbst Konkurrenz gemacht, da zeitgleich zur Vision die Hochleistungshalbleiter-Sparte von e2v auf der electronica ausgestellt hat, für die wir natürlich ebenfalls Pressetermine vereinbart haben.

Sylvie Mattei, Communication Manager bei e2v in Frankreich: „Unser Messeauftritt war Dank der Unterstützung von Fleishman-Hillard überaus erfolgreich und wir haben das ganze Jahr über von diesen ersten Kontakten profitiert“.

Auf der Messe erörtern e2v und die relevanten Fachjournalisten in intensiven Gesprächen viele Themen und Ansatzpunkte für Fachbeiträge, die bis zur nächsten Messe in einer kontinuierlichen Berichterstattung über e2v resultieren. Ein Erfolg, der sich auch in der gesamten Veranstaltung widerspiegelt. So wird die Messe zunehmend auch für Journalisten aus Europa interessant und macht die Vision zu einer wichtigen Plattform, um Medien anzusprechen. http://cms.messe-stuttgart.de/cms/vision10_aussteller_messe1.0.html

Haben Sie Fragen zur Vision in Stuttgart oder planen Sie Ihren Auftritt für 2011? Dann hilft Ihnen Ortrud Wenzel gerne weiter.


Messe-Stimmen von der electronica 2010

Alle zwei Jahre ist München der Nabel der Welt für die Elektronik-Industrie, die zwar oft im Verborgenen doch omnipräsent ist: Ohne Elektronik fahren moderne Autos und Schienenfahrzeuge keinen einzigen Meter. Sie sorgt dafür, dass Energieressourcen effizienter genutzt und CO2-Emissionen reduziert werden. Fleishman-Hillard hat für vier Kunden die PR-Trommel auf der electronica gerührt und für Sie einige Stimmungen der Messe eingefangen.


Location Tipp: Ein Wirtshaus mit Stil? Sowas gibt’s – und zwar in der Münchner Au!

Viele Münchner Wirtshäuser sind zu laut, zu voll und irgendwie auch zu ungemütlich für ein Essen mit Kunden, Geschäftspartnern oder Journalisten. Das Wirtshaus in der Au, zwischen Deutschem Museum und Gasteig gelegen, verbindet dagegen Tradition mit Moderne und bayerische Gemütlichkeit mit zeitgemäßem Interieur. So gewinnt es gerade beim jüngeren Publikum viele Anhänger. Vom Art-Déco-Eingang über die liebevolle und detailreiche Dekoration der großen Fenster, die mehrmals im Jahr umgestaltet werden, bis hin zu der historischen Theke gibt es viel zu Schauen und zu Staunen.

Seit 1901 serviert man im Traditionsviertel Au Knödel und Bier. Auch der große Münchner Komödiant Karl Valentin war häufig zu Gast. Ihm erweisen die Betreiber, die seit 1993 das Wirtshaus in seiner heutigen Ausrichtung führen, die Ehre mit dem Konterfei auf dem Auer Kraftbier. Auch der romantische Saal für geschlossene Veranstaltungen im ersten Stock trägt den Namen des Münchner Originals.

Stadtbekannt ist das Wirtshaus neben seinem Jazz-Frühschoppen vor allem für die zahlreichen Knödelvariationen, Schweins- und Entenbraten sowie üppigen Dessertplatten. Aber auch Kleinigkeiten und Eigenkreationen wie die hausgemachte Limonade stehen auf der saisonal ausgerichteten Karte.

Ob zum Frühstück, zum Abendessen in größerer Runde oder für eine geschlossene Veranstaltung in historischem Rahmen: Das Wirtshaus in der Au ist eine Location, die sich angenehm vom Brauhauseinerlei der Innenstadt abhebt.

Wir empfehlen unbedingt eine Reservierung. Das Wirtshaus in der Au ist täglich geöffnet. Kontaktdaten und eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der Website: http://www.wirtshausinderau.de/kontakt/kontakt.php

Sie suchen eine geeignete Location für Ihre Veranstaltung? Julia Richter hilft Ihnen gerne weiter.


Kontakt

Fleishman-Hillard Germany GmbH
Markus Hermsen
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
Tel.: +49-(0)89-23 03 16-62
Fax: +49-(0)89-23 03 16-66
markus.hermsen@fleishmaneurope.com



Feedback




 

Multimedia

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

electronica 2010

 

Sophie Vandebroek

Dr. Sophie Vandebroek, CTO bei Xerox, im Interview: Forschungsinvestitionen von heute sind die Innovationen von morgen

Lifebook

Die LIFEBOOK-Serie von Fujitsu bietet jedem Anwender das ideale Produkt.

Großbildansicht

Au

Zwischen Tradition und Moderne: Das Wirtshaus in der Au

Großbildansicht


Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 6, November 2010
Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 5, Juli 2010
Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 4, März 2010
Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 3, Dezember 2009
Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 2, September 2009
Fleishman-Hillard Technology News - Ausgabe 1, Juli 2009